Waffelteig ohne Butter

Waffelteig ohne Butter Rezept

Verbreiten und drucken

Hallo, Wenn du nach einem gesunden und leckeren Waffelteig ohne Butter suchst, bist du hier genau richtig. Dieses Rezept ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch unglaublich vielseitig. Die Waffeln sind nicht nur eine beliebte Wahl für ein gemütliches Frühstück, sondern auch ein köstlicher Snack für zwischendurch. Das Beste daran ist, dass dieser Teig ohne Butter auskommt, was ihn leichter und kalorienärmer macht. liefert er eine ausgewogene Menge an Protein, Kohlenhydraten und Fett, was ihn zu einer gesunden Wahl für die ganze Familie macht. Also, probiere es aus und entdecke, wie leicht und lecker gesunde Ernährung sein kann.

Kann ich andere Mehlsorten verwenden?

Ja, du kannst auch Vollkornmehl verwenden, um die Waffeln nahrhafter zu machen. Beachte jedoch, dass Vollkornmehl dazu neigt, Teige dichter zu machen, also füge etwas mehr Flüssigkeit hinzu, wenn der Teig zu dick erscheint.

Kann ich die Waffeln einfrieren?

Ja, die Waffeln können eingefroren werden. Lass sie nach dem Backen vollständig abkühlen und lege sie dann in einen luftdichten Behälter oder Gefrierbeutel. Sie können im Gefrierschrank für bis zu 3 Monate aufbewahrt werden. Zum Aufwärmen einfach kurz in den Toaster oder das Waffeleisen geben.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  1765 kcal
Portionen 2 – 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Waffeleisen
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Platten
  • Messbecher
  • Löffel

 

Zutaten Menge
Mehl 250 g
Backpulver 1 TL
Salz 1/2 TL
Zucker 50 g
Ei 1
Milch 250 ml
Pflanzenöl 60 ml
Vanilleextrakt 1 TL

 

🧇 Zubereitung


Die trockenen Zutaten vermengen: In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Zucker vermengen. Diese Mischung stellt die trockenen Zutaten dar.

See also  Lütticher Waffeln Thermomix

Die nassen Zutaten hinzufügen: In einer anderen Schüssel das Ei leicht verquirlen. Milch, Pflanzenöl und Vanilleextrakt hinzufügen. Rühre die nassen Zutaten gut um, bis sie gut vermischt sind.

Trockene und nasse Zutaten vermengen: Gieße die nassen Zutaten in die Schüssel mit den trockenen Zutaten. Rühre vorsichtig, bis alle Zutaten gerade so miteinander vermischt sind. Es ist in Ordnung, wenn kleine Klumpen übrigbleiben.

Waffeln backen: Erhitze dein Waffeleisen und fette es leicht ein. Gieße eine Kelle Teig in das Waffeleisen und verteile ihn gleichmäßig. Schließe das Waffeleisen und backe die Waffeln, bis sie goldbraun und knusprig sind. Genieße sie warm mit deinen Lieblingsbelägen!

 

🧇 Tipps


Luftig und leicht: Um die Waffeln schön luftig zu machen, rühre den Teig nur so lange, bis die Zutaten gerade eben vermengt sind. Zu viel Rühren kann dazu führen, dass die Waffeln zäh werden.

Variationen ausprobieren: Experimentiere mit den Aromen! Du kannst dem Teig zum Beispiel Zimt, geriebene Zitronenschale oder Kakao hinzufügen, um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu kreieren.

Optimale Temperatur des Waffeleisens: Achte darauf, dass das Waffeleisen gut vorgeheizt ist, bevor du den Teig hineingießt. Dadurch werden die Waffeln gleichmäßig gebacken und entwickeln eine schöne goldbraune Farbe.

0/5 (0 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *