belgische waffeln ohne backpulver

Belgische Waffeln ohne Backpulver Rezept

Verbreiten und drucken

Heute verrate ich euch ein tolles und einfaches Rezept für belgische Waffeln ohne Backpulver. Selbstgemachte Belgische Waffeln ohne Backpulver sind nicht nur ein Genuss für den Gaumen sondern auch eine gesunde Wahl für die ganze Familie.

Dieses Rezept vereint frisches Mehl, Eier, Milch und eine Prise Liebe zu einer unwiderstehlichen Köstlichkeit. Die Waffeln sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch vielseitig. Sie können als herzhaftes Frühstück, köstliches Dessert oder sogar als Snack serviert werden. Der Verzicht auf Backpulver macht sie leichter verdaulich und perfekt für Personen mit empfindlichem Magen.

Diese Waffeln sind besonders beliebt für ihre luftige Textur und den reichen Geschmack. Ihr Ruhm kommt von ihrer Vielseitigkeit; von Schokoladensauce und frischen Beeren bis hin zu herzhaftem Speck und Käse – die Möglichkeiten sind endlos. Mit einem Hauch von Kreativität kannst du sie nach deinem Geschmack anpassen.

Kann man Waffeln ohne Backpulver backen?

Ja, es ist durchaus möglich, Waffeln ohne Backpulver zu backen. Backpulver wird normalerweise verwendet, um den Teig aufgehen zu lassen und eine luftige Konsistenz zu erreichen, aber es gibt alternative Methoden, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Du könntest beispielsweise Hefe verwenden, um den Teig aufgehen zu lassen, indem du ihn eine Weile ruhen lässt. Alternativ könntest du geschlagenes Eiweiß unter den Teig heben, um eine luftige Konsistenz zu erreichen. Beachte, dass die Abwesenheit von Backpulver den Geschmack und die Textur der Waffeln beeinflussen kann, aber es ist definitiv machbar, köstliche Waffeln ohne Backpulver zuzubereiten.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  1500 kcal
Portionen 2 – 4
See also  Zucchini Waffeln ohne Ei

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Schüssel
  • Pfanne
  • Waffeleisen
  • Schneebesen
  • Löffel
  • Pinsel (zum Einfetten des Waffeleisens)
  • Servierplatte

 

 

Zutat Menge
Mehl 250 g
Eier 2 Stück
Milch 250 ml
Zucker 50 g
Vanilleextrakt 1 TL
Salz eine Prise
Butter 50 g

 

🧇 Zubereitung


Die trockenen Zutaten vorbereiten:

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen.

Die feuchten Zutaten hinzufügen:

Eier, Milch und Vanilleextrakt hinzufügen. Gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Die Butter schmelzen:

In einer Pfanne die Butter schmelzen und zum Teig geben. Nochmals gut vermengen.

Das Waffeleisen vorheizen:

Das Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten.

Die Waffeln backen:

Den Teig portionsweise ins Waffeleisen geben und goldbraun backen.

Genießen:

Die warmen Waffeln mit deinem Lieblingsbelag servieren und den köstlichen Geschmack erleben!

 

🧇 Tipps


Verwende frische, saisonale Früchte wie Erdbeeren, Blaubeeren oder Bananenscheiben als Topping. Die natürliche Süße der Früchte ergänzt perfekt den Geschmack der Waffeln und fügt eine erfrischende Note hinzu.

Träufle etwas Honig über die Waffeln und streue gehackte Nüsse wie Mandeln oder Walnüsse darüber. Der Honig verleiht eine angenehme Süße, während die Nüsse eine knusprige Textur und einen zusätzlichen Geschmack bieten.

Bestreue die Waffeln leicht mit Zimt und Puderzucker. Der Hauch von Zimt bringt ein würziges Aroma, während der Puderzucker eine süße, feine Textur verleiht. Dies veredelt das Geschmackserlebnis.

 

🧇 FAQs 


Kann ich die Waffeln einfrieren?

Ja, die Waffeln können eingefroren werden. Lass sie vor dem Einfrieren vollständig abkühlen und trenne sie mit Backpapier, damit sie nicht aneinanderkleben.

Welche Milchsorte ist am besten für dieses Rezept?

See also  Belgische Waffeln mit Apfelmus und Eier Rezept

Du kannst normale Kuhmilch verwenden, aber auch pflanzliche Milchalternativen wie Mandel- oder Hafermilch funktionieren gut.

Kann ich dieses Rezept vegan machen?

Ja, du kannst Eier durch Apfelmus oder pflanzliche Ei-Ersatzprodukte ersetzen und Milch durch pflanzliche Milchalternativen tauschen, um vegane Belgische Waffeln zuzubereiten.

4.5/5 (11 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *