Quarkwaffeln ohne Butter

Verbreiten und drucken

Hallo Genießer von süßen Köstlichkeiten — Heute entführen wir dich in die Welt der “Quarkwaffeln ohne Butter”. Diese leichten, fluffigen Waffeln sind nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine gesunde Verlockung. Diese Waffeln sind nicht nur leicht verdaulich, sondern auch reich an Proteinen und arm an Kalorien. Mit nur 250 Kalorien pro 100 Gramm sind sie ein guilt-fre Genuss. Probier es aus und lass dich von diesem butterfreien, proteinreichen Gaumenschmaus verführen.

Wie knusprig kann dieses Rezept sein?

Die Knusprigkeit dieses Rezepts hängt stark von deinen persönlichen Vorlieben und der Art des Waffeleisens ab. Wenn du die Waffeln etwas länger backst, werden sie knuspriger. Achte jedoch darauf, den optimalen Punkt zu finden, um ein Anbrennen zu vermeiden. Die Zugabe von Backpulver und die Verwendung von Quark tragen dazu bei, dass die Waffeln außen leicht knusprig und innen schön fluffig werden. Experimentiere mit der Backzeit und der Hitze des Waffeleisens, um den gewünschten Knusprigkeitsgrad zu erreichen.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Kalorien  1051 kcal
Portionen 2 – 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Waffeleisen
  • Schüssel
  • Löffel
  • Kelle
  • Rührschüssel

 

Zutaten Menge
Quark 250 g
Mehl 200 g
Ei 1 Stück
Zucker 2 EL
Backpulver 1 TL
Vanillezucker 1 Päckchen
Prise Salz nach Geschmack

 

🧇 Zubereitung


➀ Mische die trockenen Zutaten: In einer Schüssel Quark, Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und eine Prise Salz vermengen.

➁ Füge das Ei hinzu: Schlage das Ei auf und füge es der Mischung hinzu. Gut umrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

➂ Erhitze das Waffeleisen: Setze das Waffeleisen auf mittlere Hitze vor.

See also  Quarkwaffeln : Leckeres und gesundes Rezept

➃ Waffeln backen: Gieße eine Kelle Teig in das Waffeleisen und backe die Waffeln goldbraun. Wiederhole, bis der Teig aufgebraucht ist. Serviere die Waffeln warm und genieße den leichten, butterfreien Genuss.

 

🧇 Tipps


Optimale Teigkonsistenz:
Achte darauf, den Teig nicht zu fest zu rühren, um die Fluffigkeit der Waffeln zu erhalten. Ein leicht gerührter Teig führt zu luftigen Ergebnissen.

Kreative Toppings:
Experimentiere mit verschiedenen Toppings wie frischem Obst, Joghurt oder einem Hauch Honig. Das verleiht den Waffeln eine persönliche Note und macht sie noch köstlicher.

Ruhezeit nutzen:
Lass dem Teig während der Ruhezeit ausreichend Zeit zum Entspannen. Dies trägt dazu bei, dass die Waffeln besonders zart und leicht werden. Geduld zahlt sich hier aus!

 

0/5 (0 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *