Kartoffelwaffeln mit Speck Rezept

Kloßteig mit Speck Kartoffelwaffeln Rezept

Verbreiten und drucken

Kartoffelwaffeln aus Kloßteig, ein beliebtes Gericht in der deutschen Küche, sind nicht nur köstlich sondern auch äußerst vielseitig. Hergestellt aus einer Mischung von frischen Kartoffeln und Kloßteig begeistern sie mit ihrer knusprigen äußeren Schicht und zarten Textur im Inneren. Diese Leckerei ist nicht nur leicht zuzubereiten sondern auch gesundheitsfördernd. Kartoffeln reich an Ballaststoffen und Vitaminen unterstützen die Verdauung und stärken das Immunsystem.

Der Kloßteig liefert langanhaltende Energie durch seine Kohlenhydrate. Dieses Gericht ist nicht nur bei Familien beliebt sondern auch auf Festen und Veranstaltungen ein Hit. Die Vielseitigkeit von Kartoffelwaffeln aus Kloßteig zeigt sich in ihrer Verwendung als Snack Beilage oder sogar als Hauptgericht, je nach Wunsch. Die Zubereitung ist simpel und erlaubt Raum für kreative Variationen.

Kann ich die Waffeln einfrieren?

Ja, du kannst überschüssige Kartoffelwaffeln einfrieren. Lege sie zwischen Pergamentpapier, um ein Zusammenkleben zu verhindern, und friere sie dann in einem luftdichten Behälter ein. Sie können für später einfach aufgewärmt werden.

Kann ich Kartoffelwaffeln aus Kloßteig auch für eine größere Menschenmenge zubereiten?

Ja, absolut! Kartoffelwaffeln aus Kloßteig sind eine großartige Wahl für größere Menschenmengen. Du kannst die Zutaten einfach entsprechend vervielfachen. Wenn du viele Gäste erwartest, kannst du den Teig im Voraus vorbereiten und ihn im Kühlschrank aufbewahren. Wenn die Gäste ankommen, brauchst du nur noch die Waffeln zu braten. Sie sind perfekt, um eine Gruppe von Freunden oder Familie zu verwöhnen, ohne viel Zeit in der Küche zu verbringen. Ein einfacher und dennoch beeindruckender Genuss für jede Feier oder Zusammenkunft.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  815kcal
Portionen 2 – 4
See also  Protein Waffeln Rezept

 

🧇 Ausrüstungen 


  •  Pfanne
  •  Schüssel
  •  Messer
  •  Topf
  •  Löffel
  •  Kartoffelschäler
  •  Rührschüssel

 

Zutat Menge
Kartoffeln 500 g
Kloßteig 250 g
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer ½ Teelöffel
Öl zum Braten 2 Esslöffel

 

🧇 Zubereitung


Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser kochen, bis sie weich sind. Dann abgießen und abkühlen lassen.

Den Kloßteig in eine Schüssel geben und die gekochten Kartoffeln hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermengen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und etwas Öl hinzufügen.

Den Teig portionsweise in die Pfanne geben und flach drücken, um Waffelformen zu bilden. Von beiden Seiten goldbraun braten, bis sie knusprig sind.

Die fertigen Kartoffelwaffeln aus Kloßteig aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, um überschüssiges Öl zu entfernen.

Die Waffeln heiß servieren und nach Belieben mit Saucen oder Dips genießen.

 

🧇 Tipps


Frische Kartoffeln verwenden: Verwende immer frische Kartoffeln, um den besten Geschmack und die ideale Konsistenz zu gewährleisten. Frische Kartoffeln sind saftiger und verleihen den Waffeln eine natürliche Süße.

Kreativität bei den Gewürzen: Experimentiere mit Gewürzen! Du kannst dem Teig gehackte Kräuter, geriebenen Käse oder sogar etwas Knoblauch für einen zusätzlichen Kick hinzufügen. Diese kleinen Ergänzungen verleihen den Waffeln eine interessante Note.

Richtige Konsistenz des Teigs: Achte darauf, dass der Teig die richtige Konsistenz hat – nicht zu flüssig und nicht zu fest. Ein gut gemischter Teig ermöglicht es, die Waffeln leicht zu formen und zu braten.

Reste einfrieren: Wenn du überschüssige Kartoffelwaffeln hast, friere sie ein! So kannst du sie später einfach aufwärmen und genießen. Lege Pergamentpapier zwischen die Waffeln, damit sie nicht zusammenkleben, bevor du sie einfrierst.

See also  Kartoffelwaffeln im Waffeleisen zubereiten

 

🧇 FAQs 


Kann ich andere Kartoffelsorten verwenden?
Ja, du kannst verschiedene Kartoffelsorten verwenden. Festkochende Kartoffeln eignen sich am besten, da sie eine gute Konsistenz haben. Mehlige Kartoffeln könnten die Waffeln zu matschig machen.

Wie dünn sollten die Kartoffelwaffeln sein?
Die Dicke der Waffeln hängt von deinem persönlichen Geschmack ab. Generell werden sie etwa 1-2 Zentimeter dick. Dünne Waffeln werden knuspriger, während dickere Waffeln saftiger sein können.

Wie vermeide ich, dass die Waffeln zu ölig werden?
Achte darauf, dass das Öl in der Pfanne heiß genug ist, bevor du die Waffeln hineingibst. Wenn das Öl nicht heiß genug ist, können die Waffeln mehr Öl aufsaugen und ölig werden.teste eine kleine Menge Teig, um die Temperatur zu überprüfen.

0/5 (0 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *