Kartoffelwaffeln ohne Ei Rezept

Kartoffelwaffeln ohne Ei Rezept

Verbreiten und drucken

Hallo zusammen! Heute möchte ich euch ein köstliches Rezept vorstellen: Kartoffelwaffeln ohne Ei. Diese Waffeln sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch unglaublich lecker und vielseitig. Die Zubereitung dauert nicht lange, und sie sind perfekt für eine gesunde Zwischenmahlzeit oder als Beilage zu anderen Gerichten. Was diese Kartoffelwaffeln so großartig macht, ist nicht nur ihr Geschmack, sondern auch ihre ernährungsphysiologischen Vorteile.

Pro 100 Gramm liefern sie eine ausgewogene Mischung aus Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten. Sie enthalten etwa 145 Kalorien, 3 Gramm Fett, 26 Gramm Kohlenhydrate und 3 Gramm Protein. Das bedeutet, dass sie eine gute Energiequelle sind und gleichzeitig sättigend wirken.

Warum ein Rezept für Kartoffelwaffeln ohne Ei?

Einige Menschen bevorzugen ei-freie Rezepte aus Gründen wie Allergien, Ernährungspräferenzen oder bei einem Mangel an Eiern in der Küche.

Kann ich die Kartoffelwaffeln im Voraus zubereiten und aufwärmen?

Ja, du kannst die Kartoffelwaffeln im Voraus zubereiten und bei Bedarf in einer heißen Pfanne oder im Ofen aufwärmen. Dadurch bleiben sie knusprig.

Kann ich die Kartoffelwaffeln frittieren statt braten?

Ja, du kannst die Kartoffelwaffeln auch frittieren. Erhitze das Öl auf 180°C und frittiere sie goldbraun. Achte darauf, sie auf einem Küchenpapier abtropfen zu lassen, um überschüssiges Öl zu entfernen.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  910 kcal
Portionen 2 – 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Reibe
  • Große Schüssel
  • Pfanne
  • Küchentuch
  • Esslöffel

 

Zutaten Menge
Kartoffeln 500g
Mehl 100g
Milch 200ml
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer ½ Teelöffel
Rapsöl Zum Braten

 

🧇 Zubereitung


Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Die geriebenen Kartoffeln in einem sauberen Küchentuch auspressen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.

See also  Vegane Waffeln ohne Butter

In einer großen Schüssel die geriebenen Kartoffeln, Mehl, Milch, Salz und Pfeffer gut vermengen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und etwas Rapsöl hinzufügen.

Einen Esslöffel Teig in die Pfanne geben und leicht flach drücken, um Waffelform zu erhalten. Von beiden Seiten goldbraun braten, bis sie knusprig sind. Bei Bedarf mehr Rapsöl hinzufügen.

Die Kartoffelwaffeln auf einem Küchentuch abtropfen lassen, um überschüssiges Öl zu entfernen. Heiß servieren und nach Belieben mit Dip oder Sauce genießen.

 

🧇 Tipps


Kontrolliere die Konsistenz: Wenn der Teig zu flüssig ist, füge nach Bedarf mehr Mehl hinzu, damit die Kartoffelwaffeln beim Braten nicht auseinanderfallen.

Variiere die Gewürze: Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen wie Knoblauchpulver, Paprika oder Kräutern, um den Kartoffelwaffeln eine einzigartige Note zu verleihen.

Optimale Brattemperatur: Achte darauf, die Pfanne gut vorzuheizen, damit die Kartoffelwaffeln beim Braten schön knusprig werden.

Reste einfrieren: Du kannst überschüssige Kartoffelwaffeln einfrieren. Lege sie zwischen Pergamentpapier in einem luftdichten Behälter, um sie später aufzuwärmen und erneut zu genießen.

0/5 (0 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *