Waffelteig 2 Eier ohne Butter

Waffelteig 2 Eier ohne Butter

Verbreiten und drucken

lass mich dir alles über Waffelteig mit 2 Eiern ohne Butter erzählen — Es ist so einfach, diesen leckeren Teig zuzubereiten. Alles, was du brauchst, sind zwei Eier, etwas Mehl, Milch, Zucker und eine Prise Liebe. Du mischst die Eier mit dem Mehl, fügst langsam die Milch hinzu und süßt es nach Geschmack. Butter brauchst du nicht – das macht die Waffeln leichter und gesünder. Jetzt fragst du dich vielleicht, warum diese Variante so beliebt ist. Nun, abgesehen von ihrem unwiderstehlichen Geschmack hat dieser Waffelteig einige erstaunliche Vorteile. Er ist perfekt für Menschen, die laktoseintolerant sind, da keine Butter verwendet wird. Außerdem sind Eier eine ausgezeichnete Proteinquelle und liefern dir die Energie, die du für den Tag brauchst.

Kann ich den Teig im Voraus zubereiten und aufbewahren?

Ja, du kannst den Teig im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Er hält sich in einem luftdichten Behälter etwa 1-2 Tage. Rühre ihn vor dem Backen noch einmal durch, um die Konsistenz zu erhalten.

Kann ich dieses Rezept vegan machen?

Ja, du kannst dieses Rezept vegan gestalten, indem du Eiersatz und pflanzliche Milchalternativen wie Mandel-, Soja- oder Hafermilch verwendest. Beachte jedoch, dass sich die Textur und der Geschmack leicht ändern können. Experimentiere ein wenig, um die perfekte vegane Variante zu finden.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  1175 kcal
Portionen 2 – 4

 

Zutaten Menge
Eier 2 Stück
Mehl 200 g
Milch 250 ml
Zucker 2 Esslöffel
Backpulver 1 Teelöffel
Salz Eine Prise
Vanilleextrakt 1 Teelöffel

 

🧇 Zubereitung


Die trockenen Zutaten mischen: In einer großen Schüssel das Mehl, Backpulver, Zucker und eine Prise Salz vermengen.

See also  Quark Waffeln ohne Zucker ( Zuckerfreie Quarkwaffeln )

Die nassen Zutaten hinzufügen: Die Eier in einer separaten Schüssel verquirlen und dann die Milch und den Vanilleextrakt hinzufügen. Die Mischung gut verrühren, bis sie gleichmäßig ist.

Die nassen Zutaten in die trockenen Zutaten einarbeiten: Gieße die nasse Mischung in die Schüssel mit den trockenen Zutaten. Rühre vorsichtig, bis alles gerade eben vermengt ist. Klumpen sind okay, überrühre den Teig aber nicht.

Das Waffeleisen vorheizen: Heize dein Waffeleisen vor und fette es leicht ein, wenn nötig.

Die Waffeln backen: Gieße eine angemessene Menge Teig in das Waffeleisen und backe die Waffeln, bis sie goldbraun und knusprig sind. Das dauert normalerweise etwa 5-6 Minuten.

 

Tipps


Fettarme Alternativen nutzen: Da du auf Butter verzichten möchtest, kannst du fettarme Alternativen in Betracht ziehen. Statt Butter könntest du beispielsweise Pflanzenöl oder Apfelmus verwenden, um dem Teig Feuchtigkeit zu verleihen.

Mehr Flüssigkeit hinzufügen: Um sicherzustellen, dass der Teig nicht zu trocken wird, füge mehr Flüssigkeit hinzu. Du kannst Milch oder pflanzliche Milchalternativen verwenden. Achte darauf, die Flüssigkeit schrittweise hinzuzufügen, um die Konsistenz des Teigs zu kontrollieren.

Eier gut schlagen: Schlage die Eier gründlich, bevor du sie zum Teig hinzufügst. Dies hilft, eine luftige Textur zu erreichen und den Teig leichter zu machen. Du könntest auch darüber nachdenken, Eiweiß und Eigelb zu trennen und das Eiweiß steif zu schlagen, um zusätzliche Luftigkeit zu erzielen.

0/5 (0 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *