waffelteig mit dinkelmehl und quark

Waffelteig mit Dinkelmehl und Quark

Verbreiten und drucken

Lass uns über den Waffelteig mit Dinkelmehl und Quark sprechen. Dieses Rezept ist ein wahres Gaumenfest und dazu noch gesund. Dinkelmehl verleiht den Waffeln eine angenehme Textur und einen leicht nussigen Geschmack. In Kombination mit Quark wird der Teig schön luftig und unwiderstehlich lecker.

Was diese Waffeln besonders macht, ist nicht nur ihr köstlicher Geschmack, sondern auch ihre ernährungsphysiologischen Vorteile. Dinkel ist reich an Ballaststoffen und wichtigen Nährstoffen, während Quark eine gute Proteinquelle ist. Das bedeutet, dass du nicht nur ein fantastisches Frühstück oder einen Snack bekommst, sondern auch etwas Gutes für deinen Körper tust.

 

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Kalorien  1368 kcal
Portionen 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  •  Waffeleisen
  •  Große Schüssel
  •  Rührlöffel oder Schneebesen
  •  Esslöffel
  •  Teller zum Servieren
  •  Honig- oder Ahornsirupspender

 

Zutat Menge
Dinkelmehl 250 g
Quark 250 g
Eier 2 Stück
Honig oder Ahornsirup 2 Esslöffel
Prise Salz nach Geschmack
Frisches Obst zum Garnieren nach Belieben

 

🧇 Zubereitung


Die trockenen Zutaten vorbereiten: In einer großen Schüssel das Dinkelmehl und eine Prise Salz vermengen.

Die nassen Zutaten hinzufügen: Den Quark, die Eier und den Honig (oder Ahornsirup) hinzufügen. Alles gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Das Waffeleisen vorheizen: Das Waffeleisen auf mittlere Hitze vorheizen und leicht einfetten, damit der Teig nicht kleben bleibt.

Die Waffeln backen: Einen großzügigen Esslöffel Teig in die Mitte des Waffeleisens geben. Die Waffeln goldbraun backen, bis sie knusprig sind.

Servieren und garnieren: Die frisch gebackenen Waffeln auf einem Teller anrichten und nach Belieben mit frischem Obst, Nüssen oder Schokoladensauce garnieren.

See also  Belgische Waffeln Thermomix Rezept

 

🧇 Tipps


Dinkelmehlvariationen: Du kannst verschiedene Arten von Dinkelmehl ausprobieren, z.B. Dinkelmehl Typ 630 für leichtere Waffeln oder Dinkelmehl Vollkorn für eine nahrhaftere Option.

Waffeleisen richtig vorheizen: Lass das Waffeleisen ausreichend heiß werden, bevor du den Teig hineingibst. So werden die Waffeln gleichmäßig gebacken und bekommen eine knusprige Textur.

Reste einfrieren: Falls du übriggebliebene Waffeln hast, lass sie abkühlen und friere sie ein. Sie können dann einfach im Toaster aufgewärmt werden, wenn du Lust auf einen schnellen Snack hast.

 

Tipps: 


Kann ich normales Mehl anstelle von Dinkelmehl verwenden?

Ja, du kannst auch normales Weizenmehl verwenden, aber Dinkelmehl ist eine gute Option, wenn du eine etwas gesündere Variante bevorzugst.

Warum wird Quark im Waffelteig verwendet?

Quark macht den Waffelteig besonders zart und verleiht ihm eine angenehme Cremigkeit. Außerdem sorgt der Quark für eine leicht säuerliche Note, die gut mit dem süßen Geschmack der Waffeln harmoniert.

Kann ich den Quark durch eine andere Zutat ersetzen?

Ja, du könntest griechischen Joghurt oder eine pflanzliche Joghurtalternative als Ersatz für Quark verwenden. Beachte jedoch, dass dies den Geschmack und die Konsistenz des Teigs beeinflussen kann.

Kann ich dem Teig noch zusätzliche Zutaten hinzufügen?

Ja, du kannst den Waffelteig nach Belieben mit Extras wie Nüssen, Früchten oder Schokoladenstückchen verfeinern, um den Geschmack zu variieren.

5/5 (1 Review)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *