quarkwaffeln ohne ei

Quarkwaffeln ohne Ei | Einfach und lecker

Verbreiten und drucken

Hey Leute — Taucht ein in die Welt der Quarkwaffeln ohne Ei – ein Rezept das nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch gesunde Vibes verspricht. Diese fluffigen Köstlichkeiten sind nicht nur für Veganer geignet, sondern punkten auch mit einer ordentlichen Portion Protein und Calcium, dank des hervorragenden Quarks. Sie sind nicht nur lecker, sondern auch leicht anpassbar! Probiert verschiedene Toppings aus um eure individuelle Note hinzuzufügen. Mit nur 160 Kalorien pro 100 Gramm sind diese Waffeln nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine leichtere Option.

Kann ich die Zuckermenge anpassen, um das Rezept weniger süß zu machen?

Auf jeden Fall! Du kannst die Zuckermenge nach deinem Geschmack variieren, ohne die Konsistenz des Teigs zu beeinträchtigen.

Kann ich dieses Rezept auch für herzhafte Waffeln verwenden?

Absolut! Du kannst die Zuckermenge reduzieren und herzhafte Toppings wie Käse, Schinken oder Kräuter hinzufügen, um herzhafte Quarkwaffeln ohne Ei zu genießen. Experimentiere nach Lust und Laune.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  1377 kcal
Portionen 2 – 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Waffeleisen
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Messbecher
  • Löffel

 

Zutaten Menge
Quark 250g
Mehl 200g
Zucker 50g
Backpulver 1 TL
Vanillezucker 1 TL
Milch 200ml
Butter 50g

 

🧇 Zubereitung


➀ Vorbereitung der Zutaten:
Quark, Mehl, Zucker, Backpulver und Vanillezucker in einer Schüssel vermengen. Milch leicht erwärmen und die Butter darin schmelzen.

➁ Teigzubereitung:
Die geschmolzene Butter in die trockenen Zutaten gießen. Langsam die warme Milch hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.

➂ Waffeleisen vorbereiten:
Das Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten.

➃ Waffeln backen:
Den Teig portionsweise ins Waffeleisen geben und goldbraun backen.
Genieße die Quarkwaffeln ohne Ei pur oder mit deinem Lieblingsbelag.

See also  Glutenfreie Vegane Waffeln

 

🧇 Tipps


Leichter rühren, besser genießen: Vermeide übermäßiges Rühren des Teigs. Klumpen sind hier kein Problem und sorgen für eine luftige Konsistenz.

Geduld ist eine Tugend: Lass dem Teig seine Ruhezeit, damit die Zutaten harmonisch verschmelzen können. Das Ergebnis? Zarte und geschmackvolle Waffeln, die jeden überzeugen.

5/5 (1 Review)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *