Belgische Waffeln ohne Ei

Belgische Waffeln mit Hafermilch ohne Ei

Verbreiten und drucken

Belgische Waffeln ohne Ei sind nicht nur köstlich, sondern auch unglaublich gesund. Diese fluffigen Leckerbissen sind perfekt für all jene die nach einer leckeren, ei-freien Option suchen.

Diese Waffeln sind nicht nur für Menschen mit Ei-Allergien geeignet sondern auch für Veganer. Sie sind reich an Ballaststoffen und Proteinen, die Energie liefern und den ganzen Tag über satt halten. Die Verwendung von gesunden Alternativen wie Hafermilch und Vollkornmehl macht sie zu einer nahrhaften Wahl.

Der Genuss dieser Waffeln ohne Ei hat auch gesundheitliche Vorteile. Sie helfen den Cholesterinspiegel zu senken und das Herz-Kreislauf-System zu stärken. Die Ballaststoffe fördern die Verdauung und verbessern die Darmgesundheit. Also, warum nicht heute eine frische Ladung dieser leckeren Belgischen Waffeln ohne Ei zubereiten und die Vorteile für Körper und Seele genießen?

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  1452 kcal
Portionen 2 – 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Waffeleisen
  • Schüssel
  • Löffel zum Rühren
  • Waffelheber
  • Messbecher
  • Küchenmesser
  • Honiglöffel

 

Zutat Menge
Vollkornmehl 250 g
Hafermilch 300 ml
Zucker 50 g
Backpulver 2 TL
Vanilleextrakt 1 TL
Pflanzenöl 2 EL

 

🧇 Zubereitung


➀ Mehl, Zucker und Backpulver vermengen: In einer großen Schüssel das Vollkornmehl, Zucker und Backpulver vermengen.

➁ Hafermilch hinzufügen: Langsam die Hafermilch hinzufügen und gut rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Dabei darauf achten, keine Klumpen zu hinterlassen.

➂ Vanilleextrakt hinzufügen: Den Vanilleextrakt hinzufügen und erneut gut vermengen, um ein angenehmes Aroma zu erhalten.

➃ Waffeleisen vorheizen: Das Waffeleisen vorheizen und leicht mit Pflanzenöl einfetten.

➄ Teig ins Waffeleisen gießen: Einen Esslöffel des Teigs in das Waffeleisen geben und gleichmäßig verteilen. Das Eisen schließen und die Waffeln goldbraun backen, bis sie knusprig sind.

See also  Lütticher Waffeln Thermomix

➅ Servieren und genießen: Die frisch gebackenen Belgischen Waffeln ohne Ei aus dem Waffeleisen nehmen, nach Belieben mit frischen Früchten, Joghurt oder Honig garnieren und sofort servieren.

 

🧇 Tipps


Variationen ausprobieren: Experimentieren Sie mit verschiedenen Toppings wie frischen Beeren, Schokoladensauce oder Nüssen. Das Hinzufügen von kreativen Zutaten verleiht den Waffeln eine individuelle Note und macht sie noch köstlicher.

Temperatur im Blick behalten: Achten Sie darauf, das Waffeleisen richtig vorzuheizen. Die richtige Temperatur gewährleistet, dass die Waffeln gleichmäßig gebacken und schön knusprig werden. Ein zu heißes Eisen kann die Waffeln verbrennen, während ein zu kühles Eisen sie matschig machen kann.

Reste einfrieren: Wenn Sie überschüssige Waffeln haben, können Sie sie einfrieren. Wickeln Sie sie gut in Frischhaltefolie ein und legen Sie sie in den Gefrierschrank. Bei Bedarf können Sie die gefrorenen Waffeln einfach im Toaster aufwärmen, um ihre Frische und Knusprigkeit wiederherzustellen.

 

🧇 FAQs 


Kann ich normale Milch anstelle von Hafermilch verwenden?
Ja, normale Milch kann als Alternative verwendet werden, wenn Sie keine Hafermilch zur Hand haben.

Kann ich den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen?
Ja, Sie können den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, um Zeit zu sparen. Dadurch kann sich der Geschmack sogar intensivieren.

Kann ich glutenfreies Mehl verwenden?
Ja, glutenfreies Mehl kann verwendet werden, um das Rezept für Personen mit Glutenunverträglichkeit anzupassen. Die Konsistenz kann jedoch variieren.

Kann ich die Waffeln einfrieren und später wieder aufwärmen?
Ja, Sie können die Waffeln einfrieren. Wickeln Sie sie dazu gut ein und legen Sie sie in den Gefrierschrank. Sie können sie dann im Toaster aufwärmen, wenn Sie sie wieder genießen möchten.

See also  Zucchini Waffeln ohne Ei
5/5 (1 Review)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *