linsen waffeln

Linsenwaffeln Rezept

Verbreiten und drucken

Linsenwaffeln sind nicht nur lecker, sondern auch äußerst nahrhaft. Dieses Rezept ist nicht nur in der Küche beliebt, sondern auch für seine gesundheitlichen Vorteile bekannt. Linsen sind eine ausgezeichnete Proteinquelle, die Energie liefert und Muskelaufbau fördert. In jeder hundert Gramm Portion gibt es 150 Kalorien, 5 Gramm Fett, 20 Gramm Kohlenhydrate und 7 Gramm Protein.

Diese Werte machen sie zu einer ausgewogenen Mahlzeit für alle, die ihre Ernährung im Auge behalten. Außerdem sind sie vielseitig: Sie können sie mit verschiedenen Gemüsesorten anpassen und nach eigenem Geschmack würzen. Die Linsenwaffeln sind nicht nur köstlich, sondern bieten auch eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Snacks.

Kann ich Linsenmehl selbst herstellen?

Ja, Sie können Linsenmehl zu Hause herstellen, indem Sie rote oder grüne Linsen in einer Küchenmaschine oder einem Mixer zu feinem Pulver verarbeiten. Stellen Sie sicher, dass das Mehl vollständig trocken ist, um Klumpen zu vermeiden.

Können Linsenwaffeln glutenfrei gemacht werden?

Ja, Linsenmehl ist von Natur aus glutenfrei, daher ist dieses Rezept glutenfrei, solange Sie sicherstellen, dass alle anderen Zutaten, die Sie hinzufügen (wie Backpulver), ebenfalls glutenfrei sind. Es ist jedoch ratsam, alle Zutatenetiketten zu überprüfen, wenn Sie an Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit leiden.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  1255 kcal
Portionen 2 – 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Waffeleisen
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Messbecher
  • Löffel

 

Zutat Menge
Linsenmehl 200g
Milch 250ml
Ei 1 Stück
Backpulver 1 Teelöffel
Salz Prise
Pfeffer Prise
Gemüse (optional) 100g
Öl zum Braten Nach Bedarf

 

🧇 Zubereitung


Mischen: In einer Schüssel das Linsenmehl, Milch, Ei, Backpulver, Salz und Pfeffer gut vermengen, bis ein glatter Teig entsteht.

See also  Gesunde Gemüsewaffeln

Optional: Gemüse hinzufügen: Wenn ihr mögt, könnt ihr fein gehacktes Gemüse wie Spinat, Paprika oder Zwiebeln in den Teig einrühren, um die Waffeln noch schmackhafter zu machen.

Erhitzen: Eine Waffeleisen leicht einfetten und vorheizen. Den Teig portionsweise hineingeben und die Waffeln goldbraun backen.

Genießen: Die frisch gebackenen Linsenwaffeln herausnehmen und nach Belieben mit Joghurt, Honig oder frischem Obst servieren.

 

🧇 Tipps


Variation der Gemüsezutaten: Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten wie Spinat, Pilzen oder Tomaten, um den Linsenwaffeln eine interessante Textur und Geschmack zu verleihen. Frische Kräuter wie Petersilie oder Koriander können auch für einen zusätzlichen Aromakick sorgen.

Konsistenz des Teigs: Achten Sie darauf, den Teig nicht zu dünnflüssig zu machen. Wenn er zu dick ist, könnten die Waffeln innen nicht richtig durchgebacken sein. Die Konsistenz sollte ähnlich wie bei Pfannkuchenteig sein – dickflüssig, aber trotzdem gießbar.

Waffeleisen gut vorheizen: Lassen Sie das Waffeleisen ausreichend heiß werden, bevor Sie den Teig hineingeben. Dadurch wird sichergestellt, dass die Waffeln gleichmäßig und knusprig gebacken werden. Testen Sie die erste Waffel, um die optimale Backzeit für Ihr Waffeleisen zu bestimmen.

0/5 (0 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *