Vegane Waffeln mit Apfelmus

Vegane Waffeln mit Apfelmus

Verbreiten und drucken

Herzlich willkommen! Heute möchte ich Ihnen ein einfaches und köstliches Rezept vorstellen: Vegane Waffeln ohne Milch. Diese Waffeln sind nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch gut für Ihre Gesundheit und die Umwelt. Mit pflanzlicher Milch, Mehl und einer Prise Salz zubereitet, sind diese Waffeln leicht verdaulich und frei von tierischen Produkten. Was diese Waffeln besonders macht, sind ihre ernährungsphysiologischen Vorteile. Pro hundert Gramm bieten sie 194 Kalorien, 7 Gramm Fett, 27 Gramm Kohlenhydrate und 4 Gramm Protein. Dadurch sind sie nicht nur eine leckere Leckerei, sondern auch eine gute Proteinquelle für eine ausgewogene Ernährung.

Kann ich andere Mehlsorten verwenden?

Ja, du kannst verschiedene Mehlsorten wie Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl verwenden. Beachte jedoch, dass sich die Konsistenz der Waffeln je nach Mehlsorte leicht ändern kann.

Kann ich den Zucker reduzieren?

Ja, du kannst die Zuckermenge anpassen oder sogar alternative Süßungsmittel wie Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker verwenden, um die Waffeln weniger süß zu machen.

Kann ich die Waffeln einfrieren?

Ja, die gebackenen Waffeln können eingefroren werden. Stapele sie zwischen Pergamentpapier, lege sie in einen luftdichten Behälter und friere sie ein. Zum Aufwärmen einfach im Toaster oder Backofen knusprig backen.

 

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Kalorien  1612 kcal
Portionen 2 – 4

 

🧇 Ausrüstungen 


  • Pfanne oder Waffeleisen
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Messbecher
  • Löffel

 

Zutaten Menge
Mehl 250g
Backpulver 2 TL
Salz 1/2 TL
Pflanzliche Milch (z.B. Mandel- oder Hafermilch) 300ml
Pflanzenöl 60ml
Zucker 2 EL
Vanilleextrakt 1 TL

 

🧇 Zubereitung


➀ Vorbereitung: In einer großen Schüssel das Mehl, Backpulver und Salz vermengen.

See also  Quarkwaffeln ohne Ei | Einfach und lecker

➁ Flüssige Zutaten hinzufügen: In einer anderen Schüssel die pflanzliche Milch, das Pflanzenöl, den Zucker und den Vanilleextrakt vermischen.

➂ Trockene und flüssige Zutaten kombinieren: Die flüssigen Zutaten zur Mehlmischung geben und vorsichtig vermengen, bis ein glatter Teig entsteht. Achte darauf, nicht zu viel zu rühren, um luftige Waffeln zu erhalten.

➃ Waffeln backen: Das Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten. Eine Portion des Teigs in das Waffeleisen geben und gemäß den Anweisungen des Herstellers backen, bis die Waffeln goldbraun und knusprig sind. Genieße sie warm mit deinem Lieblingsbelag.

 

🧇 Tipps


Ruhezeit beachten: Lass dem Teig genügend Zeit zum Ruhen, damit die Zutaten sich gut vermischen können. Dadurch werden die Waffeln luftig und zart.

Experimentiere mit Toppings: Die Vegane Waffeln ohne Milch lassen sich wunderbar mit einer Vielzahl von Toppings servieren. Frisches Obst, Ahornsirup oder sogar vegane Schokoladensauce verleihen den Waffeln eine zusätzliche Note.

Die richtige Konsistenz: Achte darauf, dass der Teig nicht zu flüssig ist. Die Konsistenz sollte cremig, aber nicht zu dünn sein. Bei Bedarf kannst du etwas mehr Mehl hinzufügen, um die richtige Textur zu erreichen.

0/5 (0 Reviews)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *